Wimpern wie aus einer Karikatur? Oder eher nicht? – Das ist mit Wimpernserum möglich

 

Dichte Wimpern wie eine Comic-Figur – Ist das möglich?

Dichte Wimpern wie eine Karikatur haben, ist eigentlich der Traum einer jeden Frau, denn mit nichts lässt sich besser flirten und nichts betont die Augen so sehr wie dichte Wimpern wie eine Superheldin. Doch jetzt gibt es Wimpernseren, die angeblich gerade solche Wimpern zaubern können. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie davon halten können.

Seit Jahrtausenden benutzen Frauen Kosmetika, um sich attraktiver zu machen und haben unzählige Mittel ausprobiert, die sie schöner und auffälliger machen sollen. Der neuste Trend ist das Wimpernserum, durch das praktisch jede Frau Wimpern wie ein Supermodell bekommen kann. Wimpern sind eigentlich nur die kleinen Härchen auf dem Augenlid, die in den meisten Fällen niemand sieht. Allerdings wirken Augen besonders schön und anziehend, wenn gerade diese Härchen dicht und dunkel über dem Auge ruhen. Darum werden die Wimpern aufwendig geschminkt und ständig kamen neue Produkte auf den Markt, die diese Wimpern mehr betonen, verlängern, dicker wirken lassen und was sonst noch immer. Aber sobald die Schminke runter war, blieben die Wimpern auf den Augen bei den meisten Frauen klein und mickrig.

Wimpernserum liegt im Trend

Testsieger Wimpernserum bei zahlreichen Portalen

Häufiger Testsieger ist das Ultra Long Lashes von Vitavelle

Das Wimpernserum, das seit einiger Zeit die Welt der Kosmetik auf den Kopf gestellt hat, soll die Wimpern besser wachsen lassen, sie verdichten und auch kräftigen. Dadurch soll jede Frau Wimpern bekommen, die sonst nur Karikaturen, Superstars oder Comicfiguren aufweisen. Aber mit einem Stift sind solche extremen Wimpern über den Augen auch schnell geschaffen, wobei nur wenige Frauen von Natur aus so schöne Wimpern aufweisen können. Jede Frau wünscht sich aber solch kräftige Wimpern, da sie die Augen betonen und ihnen das gewisse Etwas geben.  Ein Augenaufschlag kann schließlich ausreichend sein, um einen Mann zu bezaubern. Jedoch braucht es dafür ein auffallend schönes Auge, das durch eine dichte Wimpernpracht betont wird. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war es bei den Frauen sogar üblich, sich falsche Wimpern auf das Augenlid zu kleben, um einen Augenaufschlag mit dichten Wimpern zu haben. Solch dichte Wimpern werden auch scherzhaft als Gardine vor den Augen bezeichnet. Die modernen Wimpernseren enthalten viele Vitalstoffe wie Vitamine, die das Wachstum dieser kleinen Härchen auf den Augenlidern anregen und sie kräftigen und stärken.

Wimpernserum ausprobieren

Inzwischen haben die meisten Kosmetikmarken ihr eigenes Wimpernserum auf den Markt gebracht und der Kunde hat nun eine riesige Auswahl an verschiedenen Seren, die auch noch unterschiedlich viel kosten. Wer solche Produkte noch nicht getestet hat, steht ähnlich wie beim Shampoo vor dem Regal und weiß partout nicht, für welches Produkt er sich letztendlich entscheiden soll. Leider sind die teuren Produkte nicht immer die besten, sondern oftmals nur teuer und es finden sich günstige Produkte mit ähnlichen und manchmal sogar besseren Wirkungsweisen. Daher ist es gut, sich zuvor einen Wimpernserum-Test  anzuschauen (wie z.B. von Lets-go-Beauty.de oder Wimpern-Ratgeber.de). Diese Tests helfen bei der Beurteilung, welches Wimpernserum Produkt das beste ist. Denn in der Praxis zeigt sich auch immer wieder, dass für den einen das Produkt voll den Erwartungen entspricht und einem anderen gefällt es überhaupt nicht. Trotzdem gibt ein solcher Test einen guten Überblick und verdeutlicht meist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Wimpernseren.

Was ist im Wimpernserum enthalten?

Wer einmal auf die Verpackungen schaut, wird von den unterschiedlichen Wirkstoffen in den diversen Wimpernseren förmlich erschlagen. Es scheint, als hätte jeder Hersteller sein eigenes Patentrezept für sein Wimpernserum und gerade das macht den Vergleich mit anderen Seren schwieriger. Allerdings sind in den meisten Wimpernseren Proteine und Vitamine enthalten, die das Wachstum im Haarfollikel stimulieren, denn so wachsen die Wimpern länger und werden kräftiger und dichter. Einige Hersteller mischen auch andere Wirkstoffe hinein, die den Kunden bereits aus anderen Werbekampagnen bekannt sind wie Hyaluronsäure. Diese ist beispielsweise in einigen Anti-Falten-Produkten enthalten und offenbar verstärken die Hyaluronsäure auch das Wimpernwachstum.

Wie schnell wirkt das Wimpernserum?

Eine Kundin, die sich ein Wimpernserum gekauft hat, kann keine Wunder über Nacht erwarten. Die meisten Hersteller versprechen einen stärkeren Wimpernwuchs nach 6 Wochen, 90 Tagen oder ähnlichen Zeiträumen. Bei manchen Herstellern steht allerdings auch, dass sich die ersten Erfolge bereits nach 2 – 3 Wochen bemerkbar machen. Dafür soll das Wimpernserum jedoch zweimal am Tag aufgetragen werden und dann soll sich die Länge und die Stärke der Wimpern praktisch verdoppeln.
Das Wimpernserum wird mit einem kleinen Pinsel aufgetragen, obwohl die Verpackung meist denen von Mascara-Behältern ähneln. Das Serum soll direkt auf den Wimpernansatz aufgetragen werden und ist transparent, also sieht niemand etwas von der Prozedur. Vor dem Auftrag sollten allerdings alle Spuren von Make-up gründlich beseitigt werden, damit das Serum seine volle Wirkung entfalten kann. Ein Nachteil ist allerdings die lange Einwirkzeit, denn es dauert meist zehn Minuten oder länger, bis das Serum-Gel getrocknet ist. Vorher sollte auf jede Art von Make-up Auftrag verzichtet werden.

Was kosten Wimpernseren?

Die Preise für lange, kräftige Wimpern durch ein Wimpernserum sind sehr unterschiedlich und können bei einigen Produkten mehr als 100 Euro betragen. Dagegen kosten die günstigen Varianten unter 20 Euro, was allerdings noch immer nicht günstig zu nennen ist. Daher ist es für jeden Interessenten empfehlenswert, sich vor dem Kauf genau zu informieren, welches Produkt für ihn das richtige ist. Das Ausprobieren diverser Wimpernseren kann ein teurer Spaß werden. Neben den verschiedenen Testergebnissen sind auch die Erfahrungsberichte von anderen Nutzern interessant, denn hier zeigt sich, ob ein Käufer mit dem Ergebnis zufrieden war oder sich über den Kauf letztendlich ärgert.

Die Top 10 Karikaturen im Jahre 2017

Karikaturen sind eine beliebte Möglichkeit, um die aktuelle politische Situation auf lustige wie satirische art und weise wiederzugeben. Jedes Jahr gibt es daher eine große Auswahl an Karikaturen, die sich mit den verschiedenen Situationen und Brennpunkten befassen. Die Top 10 Karikaturen aus dem Jahr 2017 gibt es im Folgenden.

Donald Trump und die USA

donald-trump

Zu Jahresbeginn war der Amtsantritt von dem neuen US Präsidenten Donald Trump das Thema Nummer 1 auf der Welt. Der problematische, direkte und sicherlich auch schwierige Präsident hatte bereits vor seinem Amtsantritt für Skandale und Ärger gesorgt, die auch nach dem Einzug ins weiße Hause nicht aufgehört haben. Grund genug für eine Reihe von Karikaturen, die sich mit Donald Trump und seinen politischen Fehltritten befassen.

Gott segne Amerika

Diese Karikatur zeigt einen freudigen Donald Trump am Rednerpult, während der an der Seite stehende Journalist sprachlos und mit entsetztem Blick in die Runde schaut.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 5/17

Obama und Trump

Heiße Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Ex US Präsidenten Barack Obama und dem neuen Amtsinhaber Donald Trump werden in dieser Karikatur verdeutlicht. Sie zeigt eine Konversation zwischen Obama und Trump, bei der Obama sagt: „Wir konvertieren Obama zu Obomba“.

Zur Karikatur

https://townhall.com/political-cartoons/2017/01/16/147930

Trump und die Familie

Das Donald Trump enge Kontakte zu seiner Familie pflegt, ist bekannt. Das gilt auch für die Arbeit im weißen Haus, worauf diese Karikatur anspielt. Ein Berater im Oval Office sagt „Schöne Familienfotos haben Sie!“. Daraufhin antwortet der US Präsident Trump schnippisch: „Das ist der Stab des weißen Hauses!“.

Zur Karikatur

Quelle: https://www.realclearpolitics.com/

Twitter und Trump

Das Donald Trump gerne twittert, ist kein Geheimnis. Darauf spielt diese Karikatur an. Donald Trump steht in einer Kette von Menschen, denen er die Hände gibt. Der Kommentar des Präsidenten, der in einer Sprechblase steht: „Moment, ich kann nicht Twittern!“.

Zur Karikatur

https://www.realclearpolitics.com/cartoons/2017/01/18/signe_wilkinson_current_cartoon_2017-01-18.html

Die Flüchtlingskrise Der Krieg in Syrien und die damit verbundene Flüchtlingskrise teilt Deutschland in zwei und ist ein heißes Thema, mit dem sich viele Menschen wie auch die Politik auseinandersetzen. Nicht erstaunlich ist es zu dem Thema auch eine Reihe witziger wie satirischer Karikaturen gibt.

Flüchtlingswelle

Diese Karikatur zeigt einen einsamen Bootsfahrer, der ahnungslos in einem Ruderboot aus Holz über das Meer schwimmt. Im Hintergrund sieht man eine riesige Meereswelle, mit dem Schriftzug „Flüchtlingswelle“ die nur wenige Sekunden davon entfernt ist, dass Boot mitsamt dem Insassen zu überrollen – ein Wink darüber, wie sich manche Menschen in Deutschland durch die Zahl der Flüchtlinge überrollt und überfordert fühlen.

Zur Karikatur

cartoon_602_52-16

Das Superwahljahr

In Deutschland wird im Jahre 2017 gleich mehrfach gewählt. Was könnte ein besserer Anlass für viele witzige Karikaturen zum Thema sein?

Wahlkampfauftakt

Diese Karikatur zeigt Kanzlerin Angela Merkel mit einer Deutschlandfahne und einem breiten Lächeln zum Wahlkampfauftakt der Bundestagswahl 2017. Die andere Seite der Karikatur präsentiert eine aufgebrachte Angela Merkel mit einer gesenkten Deutschlandfahne zum Wahlkampfende 2013. Eine Anspielung auf die verbesserte politische Situation für die Kanzlerin im Amt.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 12/17

CDU und CSU

Das die CDU und die Schwesterpartei CSU gerne uneins sind und heftige Diskussionen entbrennen ist in dieser Karikatur auf besonders amüsante art zu sehen. Seehofer und Merken sind mit jeweils einem Pferd mit den Aufschriften CDU und CSU abgebildet. Das Pferd von Horst Seehofer jedoch steht mit bösem Blick und stampfend im Hintergrund, während sich der Vorsitzende der CSU auf einen Holzanhänger gestellt hat, der von der Bundeskanzlerin und ihrem Pferd gezogen wird. Würde der Anhänger nur nicht „in der Scheiße“ stecken.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 7/17

Erdogan und die Türkei

Ebenfalls seit geraumer Zeit ein Brennpunkt ist das Thema Erdogan bzw. die Türkei. Der türkische Machthaber hat keine Gelegenheit ausgelassen um Stärke zu zeigen und gleich mehrere Ländern in Europa, darunter insbesondere Deutschland, schwer angegriffen und beleidigt. Viele Karikaturen haben daher zu dem Thema den Weg in die Öffentlichkeit geschafft. Sehr zum Ärger von Präsident Erdogan, wie zu vermuten ist.

Merkel und der Diktator

Diese Karikatur stellt die Beziehung zwischen dem türkischen Präsidenten und der Bundeskanzlerin in den Mittelpunkt. Ein großer goldener Thron mit der Aufschrift Diktator steht im Raum. Daneben ein erboster Erdogan. Von der Linken bemüht sich die Bundeskanzlerin, eine Steintreppe mit der Aufschrift „Doppelpass“ vor den Thron zu schieben.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 7/17

Türken und die Wahl

In Deutschland leben viele Deutschtürken, die den deutschen Pass teilweise zusätzlich zum türkischen besitzen. Wie die Abstimmung über das Referendum zum Präsidenten gezeigt hat, sind die meisten in Deutschland lebenden Türken für Erdogan. Das bringt für die Bundestagswahl eine interessante Situation, mit der sich diese Karikatur beschäftigt. Sie zeigt eine Gruppe von Türken vor einem Wahllokal. Sie halten erstaunt einen Stimmzettel in der Hand und scheinen sich darüber zu beraten, wen sie wählen. Vielleicht auch eine Anspielung auf die fehlende Demokratie am Bosporus.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 7/17

Die Lage am Golf

Ebenfalls beliebtes Thema in den Nachrichten ist die aktuelle Situation am Golf. Hier sorgt derzeit Katar für mächtig Ärger. Grund genug, mit Karikaturen auf die Lage aufmerksam zu machen.

Katar und der Golf

Diese Karikatur gibt die aussichtslose Lage wieder, in der sich Katar befindet. Der Herrscher des Landes hat den Kopf in einer Guillotine. Daneben steht ein aufgebrachter Scheich aus Saudi Arabien, der die Frage stellt „Wie kannst Du nur Terroristen unterstützen?“. Im Hintergrund sieht man einen lächelnden Terroristen, der mit einem blutigen Schwert und einer Bombe in der Hand das Weite sucht.

Zur Karikatur

Karikatur der Woche 7/17